Fischerfestturnier 2019: Erfelder Handballer gewinnen Fischerfestturnier
31.07.2019

Kategorie: Sonstige  -  Geschrieben von: Von Gabi Wesp-Lange (aus echo-online.de)

Fischerfestturnier 2019: Erfelder Handballer gewinnen Fischerfestturnier

Der Bezirksoberligist setzt sich im Finale in Gernsheim gegen die HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden mit 9:7 durch. Zuschauerplus und Wetterglück.

Der Wettergott hatte ein Einsehen. Trotz regnerischer Vorhersagen blieb es beim Gernsheimer Fischerfestturnier am Sonntag die ganze Zeit trocken. Kurz nach Beginn kam sogar die Sonne raus. Und alle Handballpartien konnten auf gut bespielbarem Rasen problemlos über die Bühne gehen. Am Ende hat bei den Männern eine Mannschaft aus dem Kreis das Rennen gemacht: Die ESG Erfelden gab der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden I im Finale mit 9:7 das Nachsehen.

Den Sieg der Frauen trug das junge Oberligateam der HSG Bensheim/Auerbach II davon. Im Endspiel schlug es die zweite Vertretung der HSG Weiterstadt/Braunshardt/ Worfelden in zweimal zehn Minuten ebenfalls mit 9:7 – allerdings hatten die Bezirksoberliga-Frauen von WBW die Partie bis kurz vor Schluss offen gehalten und einen sehr guten Eindruck hinterlassen.
Die Oberligamannschaft der HSG musste indes im Halbfinale gegen Bensheim/Auerbach mit 7:11 die Segel streichen. Im Spiel um Platz drei ließ das Team von Trainerin Jackie Johnson jedoch gegen die Frauen von Bezirksoberliga-Aufsteiger FSG Biblis/Gernsheim mit 14:3 nichts anbrennen. „Wir waren mit sieben Feldspielerinnen und einer Torfrau angetreten und hatten bereits am Samstag zwei Trainingseinheiten und ein Testspiel gegen Kirchzell aus der Landesliga Süd absolviert“, berichtete Johnson von einem intensiven Auftakt der Vorbereitung. Im zweiten Halbfinale war es ebenfalls zu einem klaren Ergebnis gekommen. Die Handballerinnnen von Biblis/Gernsheim, für die das eigene Turnier den Beginn der Vorbereitung markierte, hatten beim 6:14 gegen WBW II keine Chance. „Die zweite Mannschaft von Weiterstadt hat aber auch eine eingespielte Truppe“, zollte FSG-Coach Bernd Seiberth dem künftigen Klassengegner Respekt. Und zum verlorenen Spiel um Platz drei merkte er an: „Da hat man die zwei Klassen Unterschied zu WBW I schon gemerkt.“ Doch weniger als die beiden Niederlagen in der Finalrunde bereiteten Seiberth Sorgen um Lisa Götz, die sich eine Schulterverletzung zuzog. „Ich hoffe, es ist nichts Schlimmes.“

Bei den Männern hatte sich mit der ESG Erfelden ein Bezirksoberligist durchgesetzt, der sich im Finale gegen die klassentiefere HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden mit 9:7 behauptete. Im Halbfinale hatten die Erfelder jedoch Mühe, im Riedduell gegen die ESG Crumstadt/Goddelau II mit 9:8 die Oberhand zu behalten. Das andere Halbfinale entschied WBW mit 12:8 über den TV Groß-Rohrheim für sich.

Die Männer des gastgebenden Gernsheimer SC waren mit einer Mischung aus erster und zweiter Mannschaft angetreten und belegten am Ende unter zehn Teams Rang acht. Das Coaching übernahm der neue Erstmannschaftscoach Thomas Kurth.
Manuel Heger, Vorsitzender des ausrichtenden Gernsheimer SC, war die Erleichterung nach dem Turnier deutlich ins Gesicht geschrieben: „Das war vielleicht ein Glück mit dem Wetter. Am Sonntagmorgen bin ich um sechs aufgestanden und hab schon gedacht, wir müssen alles absagen. Aber dann hat der Regen aufgehört. Der Platz war ganz normal bespielbar. Und es fing erst wieder an, als wir fertig waren.“ Trotzdem saßen die Mannschaften noch lange zusammen und setzten die gute Stimmung des Turniers bis in die Abendstunden hinein fort.

So war auch die 55. Auflage des traditionsreichen Fischerfestturniers, bei dem Andreas Goetz, Lukas Fiedler und Tom Sander die Sportliche Leitung übernommen hatten, ein voller Erfolg. Daran besaß das eingespielte Orgateam um Manuel Heger großen Anteil. „Und aus Gernsheim“, freute sich der Vorsitzende, „kamen diesmal mehr Zuschauer als in den letzten Jahren vorbei“.

Platzierungen:
Frauen: 1. HSG Bensheim/Auerbach II, 2. HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden II, 3. HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden I, 4. FSG Biblis/Gernsheim I, 5. KSG Bieber, 6. HC VfL Heppenheim, 7. ESG Crumstadt/Goddelau II, 8. FSG Biblis/Gernsheim II, 9. SKG Roßdorf, 10. TV Groß-Rohrheim. Finale: HSG Bensheim/Auerbach II – HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden II 9:7, Spiel um Platz drei: HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden I – FSG Biblis/Gernsheim 14:3. Halbfinale: HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden II – FSG Biblis/Gernsheim I 14:6, HSG Bensheim/Auerbach II – HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden I 11:7.

Männer: 1. ESG Erfelden, 2. HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden I, 3. ESG Crumstadt/Goddelau II, 4. TV Groß-Rohrheim, 5. SG Eppertshausen/Münster, 6. HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden II, 7. TG Biblis, 8. Gernsheimer SC, 9. MSG Roßdorf/Reinheim, 10. HC VfL Heppenheim II. Finale: ESG Erfelden – HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden I 9:7, Spiel um Platz drei: ESG Crumstadt/Goddelau II – TV Groß-Rohrheim 9:8. Halbfinale: ESG Erfelden – ESG Crumstadt/Goddelau II 10:9, HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden I – TV Groß-Rohrheim 12:8.

 

Bilder vom Turnier sind in der Bildergalerie zu finden.

Sponsoren
<