Bericht zur Mitgliederversammlung vom 17.10.2020
24.10.2020

Kategorie: Sonstige  -  Geschrieben von: Manuel

Bericht zur Mitgliederversammlung vom 17.10.2020

Am 17.10.2020 fanden sich 27 Mitglieder um 19.00 Uhr in der Sporhalle der Johannes-Gutenberg-Schule in 64579 Gernsheim ein.

Die Versammlung wurde entsprechend der veröffentlichten Tagesordnung durchgeführt. Das offizielle Protokoll kann von jedem Mitglied angefordert werden. In diesem Bericht sind die wesentlichen Punkte zusammengefasst.

Bericht Herren I:

Am 01. März 2020 bestritt die erste Herrenmannschaft des Gernsheimer SC (auswärts) ihr letztes Spiel für die Saison 19/20 – und somit vier Spiele vor angesetztem Rundenschluss. Die noch folgenden vier Partien hätten unter anderem noch TV Einhausen sowie TV Seeheim als Gegner beinhaltet, welche später die Runde mit Platz 1 und Platz 5 beendet haben. 

Einen Großteil der Saison führten die Gernsheimer die Tabelle an, zu Rundenstart schien das Ziel des Aufstiegs in den Köpfen der Spieler fest vermauert zu sein. Es wurde gekämpft, mit Engagegemt und Lust auf den Ball am Wochenende auf der Platte gestanden!
Zu Beginn des Jahres 2020, ein mancher Zuschauer traute seinen Augen nicht – die bekannten „Gernsheimer 10 Minuten“ hielten in jedem Spiel wieder Einzug! So musste man um jedes Duell bangen, und rettete teils die Punkte nur über die Zeit. Mit einem Aufstieg, unter normalen Bedingungen, hat keiner mehr gerechnet. Aus Sicht der Gernsheimer Herren I – so schade es klingt - kam die Pandemie und der damit einhergehende Rundenabbruch wohl gerade recht.

Dann, am 30.04.2020 gegen 15:00 Uhr, gab der Hessische Handball Verband (HHV) in einem Schreiben bekannt, welche tabellarischen Wanderschaften die Mannschaften aus dem Bezirk Darmstadt nach der durch die Corona Schutzmaßnahmen abgebrochenen Saison 19/20 antreten durtfen.

Die eher erfolgreiche Hinrunde hatte unseren Gernsheimer Herren I also den letzten, seidenen Faden gesponnen, der zum Tag des Rundenabbruchs den Halt auf Tabellenplatz 2 gab und ihnen dadurch „nach Punktequotient und direktem Vergleich“ den Aufstieg zurück in die Bezirksliga B gewährt hatte! 

Für den zum letzten Saisonstart in alter Frische eingesetzten Trainer Thomas Kurth (Wiederholungstäter) eine gute Bilanz, die ihm zur Verfügung stehenden Jungs mal wieder zum definierten Ziel gebracht zu haben, obwohl – oder gerade weil – das Ende des Weges so holprig wurde.

Die Herren I schlossen die Saison 19/20 somit als Tabellenzweiter, einem Aufsteigerplatz, und 19:9 Punkten, sowie 344 geworfenen und 329 gefangenen Toren ab. Punkteabzug infolge Strafen gab es keine!

Mittelspieler Robert Kaiser räumt den Platz aus familiären- und beruflichen Gründen für die nachziehenden Talente. 
Kreisläufer und Allrounder Tobias Seib kündigt für die kommende Saison eine erhöhte Trainingsbeteiligung an, da er in den letzten Zügen seines Studiums steckt.

Einige Spieler der Herren II beteiligen sich außerordtenlich gut im Training und zeigen das Wachstum, um einen Platz auf der Spielerliste der ersten Herren Mannschaft zu ergattern.

gez.: Herrenwart M.Wenner

Bericht Herren II:

Die Schafe sind eingefangen!
Ein neuer Hirte übernimmt die chaotische, unkontrollierte Herde aus Gernsheim. Ingo Kolmschlag, ein Gernsheimer Handball-Legende folgt seiner Bestimmung und steht seit der letzten Saison am rot-weißen Zaun. Sein Ziel war und ist es die Jungspunde zu bändigen und sie zu einer Mannschaft zu formen. Leichter gesagt als getan… 
Die Saison begann holprig und ein roter Faden bei den Ergebnissen konnte auch bis zum Saisonabbruch nicht gesponnen werden. Viele Schafe konnten dem neuen Hirten noch zu einfach entkommen und er musste Geduld beweisen, um das nötige Vertrauen zu erhalten. Mit gut geplanten Trainingseinheiten und einer motivierten Einstellung beschäftigte er sich mit der Grundstruktur des Handballs. Das ermutigte viele Spieler am Training teilzunehmen, da der Handball in ihrer Jugend einige Lücken aufweist. Sobald Schäfer Ingo sein Können als Trainer unter Beweis stellen konnte, blieben viele Schafe freiwillig um ihn versammelt und er konnte sich individuellen Trainingseinheiten widmen. Es wurde an einem eigenen Spielmuster gearbeitet und er setzte die Spieler auch auf neuen Positionen ein, um das Verantwortungsbewusstsein und das Spielverständnis zu stärken. 
An Spieltagen war es anfangs noch schwierig alle Schafe in die Transporter zu verladen. Deshalb wurde oft noch die Eliteeinheit von der Koppel nebenan um Hilfe gebeten. Diese erfahrenen Böcke verhalfen dazu, einen gemeinsamen Spielfluss zu entwickeln und setzten darauf Ingo’s Truppe im Handballspielen zu bestärken. Im Januar 2020 konnte beide Schafsherden gemeinsam die ersten beiden Siege zuhause gegen die HSG Ried und auswärts gegen die HSG WBW 2 erringen. 
Das Schaf mit den bis dato meisten Toren aka Ultraschaf aka Brilli aka Bierkönig aka Robert Hood, musste verletzungsbedingt aussetzen, was Hirte Ingo den Boden unter den Füßen wegriss. Einen Ersatz für dieses Superschaf konnte er nicht auftreiben. Dazu kam, dass eines seiner korpulenteren Schafe Raiß aus nahm. Ingo musste also handeln und schaffte es ein ehemaliges Schäfchen auf zittrigen Beinen wieder zu motivieren in seine Herde zurückzukehren: Paul, der Lauch. Und wie es der Zufall so will, stapft ein Schaf in Uniform und Sirene daher. Kommissar Dennis nimmt schnell eine wichtige Rolle im Team und auf der Torschützenliste ein. 
So ging es in die Rückrunde und Schafe in rot-weiß haben das Ziel alle Gegner umzumääähen. Mit ihren Hufen wollen die angehenden Eliteschafe ein paar ordentliche Tritte bei der Konkurrenz landen. Dazu kommt es leider nicht… Eine Pandemie zwingt alle Hirten dazu, Herdenversammlungen zu unterlassen und den Sport von zuhause weiter zu betreiben. So nimmt die Saison 2019/20 ein abruptes Ende und die Mannschaft steigt auf dem 9. und damit letzten Platz aus. 
In einem wichtigen Gespräch bei einem der besten Hopfenbetriebe des Landes „Zum Landsknecht“ wurden die Ziele für die kommende Saison gesetzt. Ohne die beiden Biddelbörner Böck Hinsberger und „Wiemer Würstchen“ bleibt die Herde unter Hirte Ingo zusammen und wird nächste Saison erneut außer Konkurrenz angreifen. 
Darauf ein määächtiges Prost! 

gez.: Robert Anthes

Bericht Damen I (FSG Biblis Gernsheim):

Nach dem Abstieg in die A-Klasse gelang Ende April 2019 der direkte Wiederaufstieg in die BOL. Alles lief gut, der Trainer blieb und nach dem verletzungsbedingten Abgang von Amina Drekovic und Katja Hensler, die wegen eine Kreuzbandrisses ebenfalls pausieren musste, kamen zwei neue Spielerinnen hinzu. Mit Bianca Buttgereit hatten wir leider nicht viel Glück, da sie nur selten da war. Ronja Feldmann erwies sich als wertvolle Ergänzung für die Mannschaft. 
Die Saison 2019/2020 verlief leider nicht gut. Die Luft war schnell raus, auch beim Trainer. Der nötige Kampfgeist hat bei manchen Spielerinnen leider gefehlt. Doch dann kam Corona und alles wurde anders. Saisonabbruch und dadurch auch der Klassenerhalt, was das einzige Positive daran war. Nach der Saison verließen uns Bianca und Ronja auch wieder, was sehr schade war und ist. 
Die Vorbereitung für die Saison 2020/2021 begann dann zunächst mit Online Training, dann Training draußen und mit Abstand und letztlich auch wieder in der Halle beschränkt auf 10 Teilnehmer. Zuletzt war dann auch wieder „normaler“ Trainingsbetrieb mit Kontakt erlaubt.
Es konnte ein neuer Trainer, Tobias Führer, gefunden werden und auch neue Spielerinnen stießen zum Team. Miriam Schmitzer kam wieder zurück und hat noch Birte Seelinger mitgebracht. Katja Hensler konnte nach ihrer Verletzung auch wieder ins Geschehen eingreifen. Außerdem kam Marina Silz auch Mainz dazu, welche spielerisch als auch menschlich sehr gut zur Mannschaft passt.
Leider haben wir mit den Torhütern etwas Pech. Lea Milius fiel Mitte der letzten Saison schwangerschaftsbedingt aus. Sie stieg kürzlich nach der Geburt ihrer Tochter wieder ins Training ein. Demet musste aufgrund einer Verletzung an der Hand passen. Sie wurde bereits operiert und fällt für die gesamte Saison aus. Mareike Lorenz hatte angekündigt, nur so lange zu spielen bis sie schwanger würde, was nun der Fall ist. Derzeit hilft Kerstin Mühlum im Training im Tor aus, was für die Spiele allerdings keine Option ist, da sie Corona bedingt nicht an der Saison teilnehmen wird.

gez.: Kerstin Mühlum

Bericht Damen II (FSG Biblis Gernsheim):

Die Damen II wurden für die Saison 2018/2019 wieder außer Konkurrenz gemeldet. Die Saison verlief nicht schlecht. Es gab ein paar interne Anfangsschwierigkeiten, die aber auch schnell geklärt waren. Doch dann kam der Hammer. Ende der Runde als schon alle Gespräche geführt waren und die meisten Spielerinnen für die kommende Saison zugesagt hatten, wurde in Groß-Rohrheim eine Damenmannschaft gegründet. Dies ist zunächst nicht schlimm, doch leider nahm eine Spielerin, die ursprünglich auch Groß-Rohrheim kam noch weitere 4 Spielerinnen mit, so dass insgesamt 5 Spielerinnen zum TV Groß-Rohrheim wechselten. 3 weiter Spielerinne mussten aus privaten Gründen aufhören.
Der Rest der Truppe wollte dennoch die Saison 2019 / 2020 bestreiten. Unter dem neuen Trainer Markus Seitz gelang es sogar das Derby gegen den TV Groß-Rohrheim zu gewinnen.
Auch diese Saison wurde wegen Corona abgesagt. Mittlerweile sieht es bei diesem Team nicht gut aus, obwohl zwei Spielerinnen aus der Jugend dazu kamen. Jana und Lea, die mittlerweile auch sehr engagiert im Jugendbereich und Vorstand mitwirken. Vielen Dank dafür an dieser Stelle.
Die Trainingsbeteiligung ist sehr schlecht. Es wird überlegt, die Mannschaft abzumelden. Aber vielleicht wird durch die Corona Situation auch Zeit gewonnen, so dass sich das Team im nächsten Jahr noch mal neu sortieren kann.

gez.: Kerstin Mühlum

Bericht Jugend:

Ergebnisse Saison 2019/2020:

mJE Gernsheimer SC – Hinrunde Bezirksliga C2 Platz 9 von 9 mit 0:16 Punkten 
Rückrunde Bezirksliga E Platz 7 von 8 mit 4:8 Punkten
Trainer: Melissa Meichsner und Markus Seitz

mJD Erfelden/Gernsheim - Platz 5 von 9, 6:16 Punkten
Trainer: Thorsten Franz 

mJC Erfelden/Gernsheim – Platz 9 von 12, 0:16 Punkten
Trainer: Dieter Amend (Erfelden) 

Minis- Wir hatten in der Saison 19/20 ganze drei Mini-Mannschaften, die am Spielbetrieb teilgenommen haben. Die Turniere waren für die Kids ein voller Erfolg. Es wurden zwar offiziell keine Tore gezählt oder Plätze vergeben, aber die Kids hatten sichtlich viel Spaß dabei. Die Minis, aber vor allem auch deren Eltern waren stets motiviert und mit Freude und Engagement dabei. Auch in Gernsheim durften wir zwei Mini-Turniere ausrichten, die ein voller Erfolg waren und allen Beteiligten Freude bereitet haben. Danke auch nochmal an alle Helfer. Gerade die erste Ausrichtung, bei der zwei Turniere parallel ausgetragen wurden, war auch für unseren Verein ein großer Erfolg. Die Halle war selten so voll, wie an diesem Tag. Trainer: Wolfgang Plößer, Melanie Seib mit Unterstützung von Bonni (Kerstin Mühlum) und Sabine Feldmann, Sebastian Kerth.
Für die Saison 2020/21 werden wir voraussichtlich wieder drei Mini-Mannschaften melden. Theoretisch könnten wir noch eine Weitere Mannschaft melden, die aktuell noch als Ballspielgruppe läuft. Da das allerdings zu viel wird und die Kids auch noch ein Jahr Ballspielgruppe bleiben können, haben wir uns darauf geeinigt sie nicht als vierte Mannschaft zu melden. 

Ballspielgruppe – Unsere Ballspielgruppen sind weiterhin ein voller Erfolg. Diese Saison hatten wir neben unseren Minis weitere drei Ballspielgruppen, die von Sabrina Florek und Michael Haas sowie Bonni (Kerstin Mühlum) und Melissa Meichsner trainiert wurden. Zudem konnten wir neue Trainer für eine weitere Ballspielgruppe gewinnen. Dazu gehören Nicole Kacar, Jana Henninger und Lea Lindner. Die Kids sind im Alter von 3-6 Jahren. Unsere Warteliste bei den Ballspielgruppen ist weiterhin voll, sodass wir in naher Zukunft noch eine weitere Ballspielgruppe eröffnen werden und noch weitere eröffnen könnten. Daher möchte ich an dieser Stelle nochmal erwähnen, dass wir uns immer auch über Zuwachs im Trainerteam freuen ?

Mitte letzten Jahres haben wir 3 Trikotsätze für unser E-Jugend und zwei der drei Mini-Mannschaften von B&W Kopiertechnik, der Pizzeria Da Giulio und Elektro Pies, gesponsert bekommen. Zudem Trainingsanzüge für unsere E-Jugend vom Fährstübchen (Petra Nagel) gesponsert bekommen. Danke an dieser Stelle an die Sponsoren. 

Handball AG Grundschule – Lief im ersten Halbjahr sehr gut und wurde angeboten für Kinder aus der 3 und 4 Klasse mit den Jahrgängen 08/09/10. Da Thorsten im zweiten Halbjahr aus beruflichen Gründen leider nicht weiter machen konnte und wir keinen Trainer gefunden haben, der die Gruppe übernehmen kann, hat die Handball AG im zweiten Halbjahr ausgesetzt. Wir hoffen, dass wir nach den Sommerferien wieder wie gewohnt weiter machen können. Trainer: Thorsten Franz

Ferienspiele – stattgefunden im Juli, gut besucht. Auch für die kommenden Ferien wieder angemeldet.  

Für die kommende Runde haben wir lange Überlegt, wie wir im männlichen Bereich von D-B Jugend weiter machen möchten. Schon im letzten Jahr gab es die Überlegung die Spielgemeinschaft mit Erfelden zu beenden, um wieder reine Gernsheimer Mannschaften zu melden. Leider hatten und haben wir dafür zu wenige Spieler. Für die kommende Saison war jedoch auch trotz Spielgemeinschaft unklar, ob wir weiterhin Mannschaften mit genügend Spielern in den einzelnen Jugenden melden können. Um langfristig für uns als Gernsheimer SC eine gute Lösung zu finden, haben wir zu Beginn des Jahres Kontakt mit dem TV Groß-Rohrheim aufgenommen. Recht schnell wurde klar, das es alleine auf Grund der Spieleranzahl über die Jahre eine Spielgemeinschaft mit Groß-Rohreim interessant für uns wäre. Nach einem Elternabend, mehreren Treffen und der Abklärung mit den jeweiligen Verständen, haben wir uns dann dazu entschlossen die langjährige Spielgemeinschaft mit Erfelden aufzugeben und Jugendspielgemeinschaften im Bereich der D bis B-Jugend mit dem TV Groß-Rohrheim zu machen. Die Anträge sind bereits gestellt, es gilt jedoch trotzdem noch einiges organisatorisches zu kläre. Beispielsweise sind wir noch auf der Suche nach einem Trainer für die männliche B-Jugend. Die D-Jugend wird weiterhin von Thorsten Franz trainiert und die C-Jugend von Sascha Holdefer (Groß-Rohrheim). Voraussichtlich wird das Training und auch der Spielbetrieb wieder abwechseln stattfinden. 
Die Spielgemeinschaft mit Erfelden ist wie bereits erwähnt nach 5 Jahren guter Zusammenarbeit beendet. 

Im weiblichen Bereich haben wir weiterhin leider keine Mannschaften. 

Jugendmeldungen:

Für die kommende Saison haben wir folgende Jugenden gemeldet:
Männl. (gemischte) E- Jugend Gernsheimer SC
Männl. D in Spielgemeinschaft mit Groß-Rohrheim 
Männl. C in Spielgemeinschaft mit Groß-Rohrheim
Männl. B in Spielgemeinschaft mit Groß-Rohrheim 
Drei Mini-Mannschaften 

gez.: Lisa Arbentino

Bericht des Vorsitzenden:

Als erster Vorsitzender und Abteilungsleiter Handball möchte ich mich an dieser Stelle besonders bei …bedanken

•    Robert und Markus für Öffentlichkeitsarbeit
•    AK Öffentlichkeitsarbeit für die Organisation und Teilnahme an der Gernsheimer Straßenfastnacht
•    Dem AK Nikolaus für die tolle Organisation der Nikolaus Party
•    Reiner für die Ausbildung der Zeitnehmer sowie für die Einteilung dieser in der vergangenen Saison
•    Lisa für ihr unglaubliche Engagament bei der Jugendarbeit
 
Auch danke ich an dieser Stelle unseren Schiedsrichtern, Zeitnehmern und vor allem den Spielern, ohne die der Spielbetrieb gar nicht möglich wäre.

Ein großes Dankeschön auch an unsere Trainerinnen und Trainer, besonders an Kerstin Mühlum, Sabine Feldmann, Sebastian Kerth, Markus Seitz, Melissa Meichsner, Wolfgang Plößer, Melanie Seib, Sabrina Florek, Michael Haas und ganz aktuell auch Nicole Kacar, Jana Henninger und Lea Lindner. Ihr besonderes Engagement beschert uns den so lange erwünschten Nachwuchs.

Die finanzielle Situation in der Abteilung Handball ist gut, Danke an dieser Stelle an unsere gute Seele, Steffi Weger. Ebenfalls ein großes Dankeschön an unseren Förderverein, der uns finanziell unterstützte sowie an alle Spender. 

Ebenfalls danke ich allen anderen, die sich in der Handballabteilung engagiert haben, den tollen Eltern unserer Kids aus den Jugendmannschaften, ich danke allen die ich vergessen habe, sowie unseren wenigen treuen Fans.

Wahlergebnisse Abteilungswahl:

Abteilungsleiter: Manuel Heger
Stv. Abteilungsleiter: Wolfgang Plößer
Kassenwartin/Schriftführerin: Stefanie Weger
Jugendleiterin: Lisa Argentino
Stv. Jugendleiterin: Jana Henninger
Damenwart: Julia Schiefer
Herrenwart: Maximilian Wenner
nuLiga-Verantwortlicher: Axel Karn
Öffentlichkeitsarbeit: Markus Joldzic, Robert Anthes
Schiedsrichter-Verantwortlicher: Markus Joldzic
Zeitnehmer-Verantwortlicher: Reiner Seib

Beisitzer:
Silke Rothermel, Melissa Meichsner, Bernd Matthießen, Kerstin Mühlum, Dennis Heineck, Janina Werner.

Wahlergebnisse Gesamtvorstand:

1. Vorsitzender: Manuel Heger
2. Vorsitzender: Wolfgang Plößer
Kassenwartin: Stefanie Weger
Schriftführerin: Silke Rothermel
1. Beisitzer: Reiner Seib        
2. Beisitzer: Kerstin Mühlum
3. Beisitzer: Markus Joldzic
4. Beisitzer: Bernd Matthießen
5. Beisitzer: Robert Anthes

1. Kassenprüfer: Phillip Raab
2. Kassenprüfer: Marc Hammann

Änderung der Satzung:

Die Änderung der Satzung im Paragraphen 12 wurde beschlossen:
Kassenprüfer werden künftig von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt.

Vereinsziele für das laufende Jahr:

•    Jugendarbeit vorantreiben
•    Qualifizierte Jugendtrainer finden
•    Saison gesund zuende bringen

Schlusswort des Vorsitzenden:

Herr Manuel Heger sprach seinen Dank aus:

•    Dank an die Mitglieder für deren Kommen
•    Dank an die Referenten/-innen für die Vorträge
•    Dank an die Helferinnen und Helfer für deren tatkräftige Unterstützung

Außerdem:

•    alle guten Hoffnungen und Wünsche für die Arbeit und Zusammenarbeit des Vorstandes
•    den Wunsch, dass alle bei guter Gesundheit bleiben mögen
•    den Wunsch für einen guten Heimweg.

Die Mitgliederversammlung wurde um 22.00 Uhr geschlossen.

 

Sponsoren
<