Flamingos lassen Federn
11.03.2019

Kategorie: Damen I  -  Geschrieben von: Mareike

Flamingos lassen Federn

Bei heutigen Spitzenspiel mussten wir uns leider unserem Verfolger, den Mädels aus Heppenheim, geschlagen geben.
Die Partie begann nervös und planlos; in der ersten Halbzeit wurden einzig über die Außenpositionen Tore geworfen. Die Gegnerinnen waren gut auf uns eingestellt und hatten ein ums andere Mal das Quäntchen mehr Glück beim Torabschluss. Wir hingegen standen uns Angriff für Angriff selbst im Weg; Bälle wurden verloren und auch freie Würfe fanden, ungewöhnlicherweise, nicht den Weg ins gegnerische Tor.
So liefen wir die gesamte Spielzeit über einem konstanten Rückstand hinterher, bei dem wir es heute einfach nicht schafften, ihn auszugleichen.

Jetzt heisst es Mund abwischen und weiter nach vorne blicken. Der Dämpfer ist kein Weltuntergang und man muss sagen, dass nicht Heppenheim das Spiel dominiert und gewonnen hat, sondern wir uns selbst im Weg standen und das Spiel ganz klar verloren haben.

Wir werden in der kommenden Woche wieder Vollgas im Training geben und noch näher zusammenrücken; dann können wir am Wochenende gegen Büttelborn wieder unser wahres Gesicht zeigen.

Es spielten: Demet Özyurt und Lea Milius (beide im Tor) Liboria Romano (6/1), Amina Drekovic (1), Zeynep Durmaz, Kerstin Mühlum (1), Julia Schiefer(1), Lisa Götz (1), Lisa Argentino, Janina Werner, Saskia Laudenbach, Denise Neumann (1), Lisa Kreimes (1) und Mareike Hübner (2).

Sponsoren
<