Flamingos starten mit Sieg in die Bezirksoberliga
16.09.2019

Kategorie: Damen I  -  Geschrieben von: Mareike

Flamingos starten mit Sieg in die Bezirksoberliga

Nach der grandiosen letzten Runde und dem damit verbundenen Aufstieg, wartete am gestrigen Sonntag das erste Saisonspiel in der BOL Darmstadt auf die Flamingos.

Am frühen Abend reisten wir zu den Damen der HSG Dornheim/Groß-Gerau. Coach Bondi bereitete sein Team in den letzten Wochen auf die neue Herausforderung vor, mahnte jedoch auch immer wieder, dass die kommende Spielzeit kein Selbstläufer werden würde.

Nach einem konzentrierten Aufwärmprogramm und der obligatorischen Kabinenansprache ging es endlich ins Spiel. Man merkte, dass sich beide Teams in den ersten Minuten „beschnupperten“ und die ein oder andere Nervosität auf den Schultern der Mädels lag.

Bis zum Spielstand von 5:5 war es ein ausgeglichenes Spiel. In der 9. Spielminute platzte dann der Knoten; mit einem 7-Tore-Lauf konnten sich die Flamingos bis zur 19. Minute mit 5:12 absetzen.

Dieser Vorsprung konnte allerdings nicht aufrechterhalten werden; Absprachefehler in der Abwehr und verlorengegangene Bälle im Angriff, führten zu einem Halbzeitstand von 16:17.

Coach Bondi animierte seine Flamingos und entflammte erneut den Kampfgeist seiner Truppe.

Die Damen aus Dornheim kamen auch in der zweiten Halbzeit immer wieder auf ein Tor heran, schafften es aber nicht das Spiel auszugleichen oder gar zu drehen.

Unser Siegeswille am gestrigen Tag war einfach unaufhaltsam; jede Spielerin half der Nebenfrau in der Abwehr aus und die Bank unterstützte unermüdlich und lautstark die Mitspielerinnen.

Mit einer Manndeckung gegen die Halblinke der Dornheimer, konnte der Spielfluss der restlichen Spielerinnen weitestgehend unterbrochen werden.

In den letzten Spielminuten wurde die Konzentration nochmals hochgehalten und Dornheim konnte immer mit mindestens zwei Toren auf Abstand gehalten werden.

Am Ende schafften es die Flamingos einen 31:35-Sieg auf ihrem Konto zu verbuchen. Die Freunde bei Allen war riesengroß und auch der Stein, welcher von einigen Herzen fiel, war nicht zu überhören.

Erfreulich war gestern auch unsere 7-Meter-Ausbeute; Lisa Götz verwandelte alle sechs Strafstöße eiskalt.

Jetzt heißt es die Konzentration mit ins nächste Spiel zu nehmen, denn man hat heute gesehen, dass es auch im Positionsangriff bei uns klappt.

Am kommenden Wochenende spielen wir unser erstes Heimspiel der Saison gegen die Damen der HSG Langen; Anpfiff ist am Sonntag (22.) um 15 Uhr in der Halle der Johannes-Gutenberg-Schule in Gernsheim.

Es spielten: Lea Milius und Demet Özyurt (beide Tor), Lisa Götz (9/6), Liboria Romano (6), Saskia Laudenbach (6), Denise Neumann (6), Lisa Kreimes (3), Bianca Buttgereit (3), Mareike Hübner (2), Julia Schiefer, Ronja Feldmann, Julia Höfle, Amina Drekovic und Lisa Argentino.

Sponsoren
<