HEIMSIEG FÜR NERVENSTARKE
15.10.2019

Kategorie: Herren I  -  Geschrieben von: Thomas und Kay

HEIMSIEG FÜR NERVENSTARKE

Gernsheimer SC : TV Trebur II  /  26:25 (11:13)

Am vergangenen Samstag trafen die Herren 1 zu ihrem ersten Heimspiel in der Bezirksliga C bei der zweiten Mannschaft des TV Trebur an. Ein Sieg für die Hausherren war Pflicht. Auch wenn Trebur mit nur zwei Auswechselspielern antrat, hätte jedem klar sein müssen, dass das Spiel kein Selbstläufer wird.

Bis zur 10. Spielminute schien auch alles nach Plan zu laufen und der GSC konnte sich auf 4:1 absetzen.  Nur was dann geschah rief nach Herztropfen für Zuschauer und Trainer.

Das Spiel hatten die Gernsheimer wohl nach den 10 Minuten schon als gewonnen abgehakt und ließen so stark nach, dass Trebur in der 20. Minute mit 6:8 in Führung gehen konnte. Die Rothosen schafften es auch aus besten Möglichkeiten keinen Profit zu schlagen, sondern bevorzugten es den Pfosten, die Latte und den gegnerischen Torhüter kaputt zu werfen. Sinnbildlich standen die 5 (!) kläglich vergebenen 7-Meter im gesamten Spiel.
Bis zur Halbzeit hatte dann auch noch der Torhüter und die Abwehr des GSC die Flatterhosen an und man lag in der 29. Minute mit 9:13 hinten. Lediglich zwei gute Einzelaktionen von Brandt und Seib ließen das Pausenergebnis mit 11:13 erträglicher wirken.

Wer dachte die Mannschaft zeigt nach der Halbzeit eine Reaktion wurde zunächst enttäuscht. Zwar konnte die Mannschaft dank Wenner auf 12:13 verkürzen, doch die Abwehr, das Prunkstück der Vorsaison, versagte das ein ums andere Mal. Die Mannschaft aus Trebur konnte vor allem über die linke Außen-Position immer wieder leichte Treffer landen. Angezählt und taumelnd wirkten die Gernsheimer und das Spiel schien schon zu Gunsten der Gäste entschieden – der Spielstand von 15:20 in der 40. Minute ließ auch keine andere Vermutung zu.

Nachdem der Torhüter auf Gernsheimer Seite gewechselt wurde und T. Müller im Tor stand, schien ein Ruck durch die Mannschaft zu fahren und man begann zu kämpfen. Plötzlich war im Angriff  Bewegung und in der Abwehr wurde sich gegenseitig unterstützt. In der 50. Minute gelang dann Schöberl der Ausgleich und der TV Trebur nahm seine Auszeit. Aber auch danach blieben die Hausherren am Ball und gingen schließlich in der 58. Minute wieder in Führung. Die Erlösung brachte Hammann der sich sehenswert in der Rückraummitte durchsetzte und den Siegtreffer zum 26:25 erzielte.

An Spannung und Dramatik war dieses Spiel nicht mehr zu überbieten.

Mit Herz, Leidenschaft und einem starken Willen konnten so die ersten Punkte vor heimischer Kulisse eingefahren werden.

Danke an alle nervenstarken Zuschauer! 

 

Spieler: Schellhaas, Thorben (5); Schöberl, Marcel (4); Seib, Tobias (4); Wenner, Maximilian (4); Schneider, Jens (3); Jilg, Patrick (2); Brandt, Daniel (2); Hammann, Marc (1); Kay Goetz (1); Müller, Michael; Müller Moritz

Torhüter: Schaffner, Andre; Müller, Tobias

Trainer: Thomas Kurth

Trainingszeit:    Dienstags von 19:00 – 21:00 Uhr

                         Donnerstags von 19:00 – 20:30 Uhr

Sponsoren
<