Und die Maschine läuft und läuft und läuft...
11.11.2019

Kategorie: Herren I  -  Geschrieben von: Marcel

Und die Maschine läuft und läuft und läuft...

Gernsheimer SC - TV Einhausen / 28:25 (14:12)

Am vergangenen Sonntag um 13:00 Uhr empfingen die Herren 1 zu ihrem Heimspiel in der Bezirksliga C den direkten Verfolger aus Einhausen.

Und schon zu Beginn des Spiels zeigten die Rot-Weißen, wer der Herr im Hause war. Die Gernsheimer Maschinerie um Rückraumschützen Wenner und Schellhaas startete früh ihr Schützenfest und ließ den Griff des Einhausener Keepers ins eigene Netz zur Gewohnheit werden. Die Schöfferstädter Deckung stand wie aus einem Stück Erz geschlagen, woran sich auch der Angriff in Grün schwertat. Als Zuschauer merkte man daran, dass die Maschine heiß lief, dass die Gäste jedoch stets dranblieben. Schließlich wollten sie, wie die Gastgeber auch, lieber die Gejagten an der Tabellenspitze sein. Somit verabschiedeten sich die Mannschaften mit einem knappen Stand von 14:12 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte blieb das Spiel weiter spannend. Zwar zogen die Schöfferstädter mit frischen Kräften zunächst mit drei Toren davon, doch die Grünen ließen sich davon nur wenig beeindrucken und zogen entsprechend nach, führten zur 38. Minute sogar mit einem Tor Vorsprung. Dies war der Punkt, ab dem nun endgültig der Sand aus dem Getriebe der Gastgeber gespült wurde. Die Maschine lief wieder rund und die Einhausener wurden erneut, mitunter durch Thorben Schellhaas, wieder zurückgedrängt und mit 4-5 Toren auf Distanz gehalten. Schließlich beriefen die Gäste zur 55. Minute eine Krisensitzung ein und kamen mit einer offensiven Manndeckung zurück auf die Platte. Wer die letzten Spiele verfolgte, wusste was ihm blüht: Herzrasen und volle Anspannung. Doch die Rot-Weißen brillierten durch schnelle Pässe und Bewegung ohne Ball gegen die unangenehme Deckung und verabschiedeten sich mit einer komfortablen Tabellensituation von 10:0 Punkten in den wohlverdienten Feierabend. Endstand 28:25.

Zusammenhalt, gutes Coaching und Punktehunger waren der Garant zum Erfolg. Einen besonderen Dank möchten wir in diesem Zusammenhang dem Publikum und dem aushelfenden Edelreservisten, Christof Florek, aussprechen. Ihr habt erheblich zum Sieg beigetragen.

Die Mannschaft freut sich auf das Auswärtsspiel gegen die TGB Darmstadt III am kommenden Samstag, den 16.11.2019, um 17:30 Uhr, in Darmstadt und hofft auf eine starke Unterstützung der Fans.

Spieler: Schellhaas, Thorben (12); Brandt, Daniel (5/1); Wenner, Maximilian (4); Müller, Michael (3); Seib, Tobias (1); Kay Goetz (1); Schneider, Jens (1); Kaiser, Robert (1); Florek, Christof; Hammann, Marc; Müller, Moritz; Raab, Phillip

Torhüter: Schaffner, Andre; Matthießen, Bernd

Trainer: Thomas Kurth

Trainingszeit: 

Dienstags von 19:00 – 21:00 Uhr

Donnerstags von 19:00 – 20:30 Uhr

Sponsoren
<